Berufsorientierung

Berufsorientierung

Für einen erfolgreichen Berufseinstieg nach dem Studium können verschiedene Faktoren ausschlaggebend sein. Zum Beispiel sind die Absolventinnen und Absolventen eines bestimmten Studienfaches gerade auf dem Arbeitsmarkt besonders nachgefragt – wie zurzeit die der technischen und naturwissenschaftlichen Fächer.

Informationen über den aktuellen Arbeitsmarkt und Hinweise über mögliche Entwicklungen können statistische Untersuchungen und Prognosen liefern. Auskünfte hierzu können auch bei der Agentur für Arbeit eingeholt werden.

Förderlich für einen guten Berufseinstieg sind auch entsprechende Noten im Abschlusszeugnis. Es ist daher wichtig etwas zu studieren, wofür man neben der Begabung ein hohes Engagement und Interesse an den Fragestellungen und Studieninhalten einbringen kann.

Nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten, die die Leibniz Universität Hannover an Studieninformationen und Entscheidungshilfen zur Verfügung stellt. Eine frühzeitige Auseinandersetzung mit den möglichen Berufsfeldern und die Berufsorientierung im Studium helfen, sich einen Überblick über mögliche Tätigkeiten nach dem Studium zu verschaffen.

In staatlich geregelten Berufen, wie zum Beispiel beim Lehramt, erfolgt nach einer ersten Ausbildung an der Universität eine weitere praktische Ausbildung im Rahmen eines Vorbereitungsdienstes beziehungsweise Referendariat. In der berufspraktischen Ausbildungsphase soll, aufbauend auf der wissenschaftlichen Ausbildung, die Befähigung zur Ausübung des Berufes erworben werden. Diese zweite Ausbildungsphase endet mit dem Bestehen des 2. Staatsexamens.

Wer nach einem ersten erfolgreich beendeten Studium noch eine weitere akademische Qualifizierung sucht, kann unter dem Menüpunkt Postgraduierte informieren.

Letzte Änderung: 13.12.2012